Wissenswertes zum Offroad-Sachsencup
Der erste Offroad-Sachsencup wurde im Jahre 2011 ausgefahren. Der Wettbewerb hatte damals einen Umfang von vier Läufen, die in Leipzig, Ottendorf-Okrilla und Munzig ausgefahren worden sind. Seitdem kamen weitere Ausrichter hinzu, zunächst Halle, dann Meißen und seit 2017 Greiz. Seitdem umfaßt die Rennserie sieben Rennveranstaltungen im Jahr. Entsprechend hat sich über die Jahre die Anzahl der Teilnehmer entwickelt. Waren zu Beginn noch 89 Fahrer am Start, verzeichnete der Sachsencup 2017 bereits 140 Teilnehmer.

Die einzelnen Rennveranstaltungen werden nach den Regeln unseres Dachverbandes DMC e.V. durchgeführt. Es gilt das jeweilige aktuelle Reglement der Sektion Offroad, das am Anfang eines jeden Jahres vom Verband veröffentlicht wird.
Weiterführende Informationen dazu findet Ihr unter dmc-online.com.

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass alle Rennen innerhalb der Rennserie das Prädikat Freundschaftslauf tragen. Auch Fahrer, die noch nicht aktiv an Rennveranstaltungen teilgenommen haben, sind herzlich eingeladen, Erfahrungen unter Wettbewerbsbedingungen zu sammeln.

Für Fragen, Anregungen, Hinweise und Kritiken stehen wir Euch jederzeit zur Verfügung. Unter dem Button Kontakt findet Ihr die Ansprechpartner.
zurück